Verhüllen und Offenbaren

400 Jahre Telgter Hungertuch

5. März bis 23. April 2023

Das Telgter Hungertuch
Foto: tompflaum.com

Das Telgter Hungertuch stellt eines der bedeutendsten religiösen Kulturgüter Westfalens dar.

Vor 400 Jahren, während des Dreißigjährigen Krieges, fertigten Telgter Burgmannsfrauen ein großes Fastentuch mit fast 33 Quadratmetern Fläche. Es wurde bis Anfang des 20. Jahrhunderts vor Ostern in der Telgter Kirche aufgehängt. Zum Jubiläum präsentiert das Museum Relígio eine poetische Rauminstallation in Kooperation mit dem Oberammergau Museum. Darin werden Kostüme der Passionsspiele 2010 zur Verhüllung genutzt sowie Exponate des Museums und aktuelle Passionsgewänder aus dem Jahr 2022 gezeigt.