Stellenanzeigen

Die Stelle der stellvertretenden Museumsleitung (m/w/d)
Das Museum REGIO besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der stellvertretenden Museumsleitung (m/w/d)
Weiterlesen...

Stellenausschreibung als PDF


Die Stelle für einen Bundesfreiwilligen, Bufdi
Das Museum REGIO hat ab Juli 2019 wieder eine Stelle für einen Bundesfreiwilligen zu besetzen. Schwerpunkt der Arbeit liegt im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere in der Pflege der sozialen Netzwerke und Unterstützung bei pädagogischen Maßnahmen. Eine ausführliche Stellenbeschreibung findet sich auf der Homepage der Stadt Telgte.
Weitere Informationen sind erhältlich bei
Katrin Köhler-Kahnt, Tel. +49 - 2504 - 93 120
katrin.koehler-kahnt@telgte.de
Stellenausschreibung als PDF


Foto: © REGIO

Ein Leben mit der Kunst
Die Sammlung Röhnisch

21. Juli bis 1. September 2019

Der ehemalige Pfarrer und Kunstsammler Diethelm Röhnisch aus Wesel ist bereits seit mehr als 55 Jahren von moderner Kunst fasziniert. Im Laufe der Jahre hat er eine umfangreiche Sammlung mit Werken von Albers, Beuys, Grosse, Mields, Wewerka und anderen namhaften Künstlerinnen und Künstlern zusammengetragen.

Wichtig ist ihm dabei gewesen, dass die Werke einen Bezug zu seinem Leben aufweisen. Seine Sammlung übergibt er nun dem Museum REGIO, das aus diesem Anlass ausgewählte Werke dieser Sammlung zeigt.

Weiterlesen...

SALIGIA.
Die 7 Todsünden.
7 Mobile Installationen

5. Juli - 25. August 2019, zwischen Kirche und Wallfahrtskapelle

Die künstlerische Interpretation der sieben sogenannten Todsünden (eigentlich Hauptlaster, die von schlechtem Charakter zeugen) hat eine weit zurückreichende Tradition, die regelmäßig in kulturhistorischen Ausstellungen präsentiert wird.

Auch wenn sich seit dem frühen Mittelalter die Lebensumstände geändert haben, bleibt dieser Sündenkanon unangenehm aktuell und relevant. Damit sind sie auch in der zeitgenössischen Kunst Impuls und Fundus für Ideen und Projekte.

Weiterlesen...

Ausstellungstournee
Kalender

Workshop: Druckwerkstatt

Sonntag, den 27. Juli, 11 bis 14 Uhr

In diesem Workshop machen Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre eigene Erfahrungen mit gedruckten Bildern. Nach einem kurzen Rundgang durch die Ausstellung „Ein Leben mit der Kunst“ werden an einer Druckerpresse eigene Druckgrafiken erstellt. Kosten: 5 € pro Person (inkl. Material)

Anmeldung unter Tel. +49 - 2504 - 93 120
museum@telgte.de

Foto: © REGIO

Workshop „Die Kunst des Marmorierens“ mit Barbara Kelnhofer, Kulturwissenschaftlerin und Marmorpapier Künstlerin

27. Oktober 2019 von 10-16 Uhr

Dieser Kurs richtet sich an alle, die sich für Buntpapier aus alter und neuer Zeit interessieren, an Buch- und Papierliebhaber und künstlerisch interessierte Menschen.

Seit Jahrhunderten ist farbiges Papier eines der wichtigsten alltäglichen Gestaltungsmittel in Europa. So wie die Räume mit Tapeten verkleidet waren, wurden auch die Innenwände von Truhen, Schränken oder Schubladen mit farbigem Papier ausgekleidet und Buchbinder benutzten Buntpapiere zum Beziehen der Bücher und als Vorsatzpapier.

Anmeldung unter museum@telgte.de
Referentin und Marmorierkünstlerin: Barbara Kelnhofer, Staufen i. Br.
Teilnahmegebühr: 95 € (inklusive Materialkosten und Verpflegung in der Mittagspause)
Weitere Infos unter www.marbled-paper-arts.com

Museumsleiterin Dr. Anja Schöne und
Dr. Nicola Tofigh, Vertreterin der Bahá'í
bringen das Modell in die Vitrine.
Foto © Dujardin

Neuigkeiten aus dem Museum

Auf dem Tisch der Religionen ist eine neue Weltreligion vertreten. Frau Dr. Nicola Tofigh, Vertreterin der Bahá'í beim runden Tisch der Religionen, überbrachte dem Museum ein Modell vom Bahá'í Haus der Andacht in Hofheim am Taunus (eröffnet 1964). Das Architektenmodell aus Acrylglas stammt aus den frühen Sechzigerjahren.

Bahá'í Häuser der Andacht gibt es in allen Teilen der Welt. Die einladenden, würdigen und zugleich schlichten Kuppelbauten dienen der Besinnung und dem Gebet. Ihre ringsum angeordneten neun Eingänge unterstreichen, dass sie allen Menschen offen stehen. Die Andachtshäuser sind der Einheit Gottes, der Einheit der Religionen und der Einheit der Menschheit gewidmet.

Religiöse Vielfalt heute - der Tisch der Religionen
Dauerausstellung

© REGIO
Neues zweisprachiges Informationssystem
als elektronische Anzeigetafel im Museum

Infotainmentsystem

Pünktlich zur Eröffnung der 78. Krippenausstellung „Zur Krippe her kommet ...“ konnte sie in Betrieb genommen werden: Die elektronische Anzeigetafel des Museums REGIO im Foyer des Kleihuesbaus.

Von nun an ist es möglich, einen lange gehegten Wunsch zu erfüllen: Die Besucherinnen und Besucher des Museums jeweils aktuell über Eintrittspreise, Öffnungszeiten (beides zweisprachig), Veranstaltungen und aktuelle Ausstellungen des REGIO zu informieren. Dank modernster Technik kann die Anzeigetafel vom Sekretariat des Museums aus gesteuert werden.

Außerdem informiert die digitale Anzeigentafel unter der Rubrik „heute ist...“ über die Bedeutung religiöser Feiertage in den verschiedenen Religionen. „Das ist ein sehr besucherfreundliches Angebot“ freut sich Museumsleiterin Dr. Anja Schöne. „Wir sind sehr dankbar für dieses Geschenk des Freundeskreises, der die Anschaffung des „ Infotainmentsystems“ ermöglicht hat.“

Pressemitteilungen
Pressetext PDF, 23 KB

Führungen für Menschen mit Demenz

Es gibt immer mehr ältere und alte Menschen und immer mehr Menschen mit demenzieller Erkrankung. Kultureinrichtungen wie Museen sehen hier eine Zukunftsaufgabe, für diese Zielgruppe passende Angebote zu entwickeln. Es geht um gesellschaftliche Teilhabe und um positive Impulse durch die Begegnung mit Kunstobjekten. Hier können Museen einen wichtigen Beitrag leisten.

Am Sonntag, 28. Oktober, fand daher im Museum REGIO eine Fortbildung zum Thema „Führungen für Menschen mit Demenz“ statt. Unter den Teilnehmern waren nicht nur Museumswissenschaftler sondern auch Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Altenheimen.

Weiterlesen...

Informationsflyer als PDF, 2,9 MB

„Bereits jetzt bietet das Museum REGIO während der jährlichen Krippenausstellung Führungen für Menschen mit Demenz an“, so Kulturvermittlerin Dr. Kristin Kube. „Aber auch für die Dauerausstellung des Museums soll zukünftig dieses Format entwickelt werden. Wir hoffen, dass viele Senioreneinrichtungen unser Angebot nutzen werden.“

Das Museum empfiehlt eine Gruppengröße von maximal sechs Menschen mit Demenz. Hinzu kommen maximal sechs Begleiter.

50 Euro plus Eintritt (Begleiter haben freien Eintritt)

Es besteht die Möglichkeit der Übernahme der Führungskosten durch eine Förderung der Sparkasse Münsterland Ost.

Für diejenigen, die das Angebot mit Kaffee und Plätzchen buchen, wird ein Unkostenbeitrag von 5 Euro pro Gedeck erhoben. Buchungen sind unter:

Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de