Veranstaltungskalender

Über Aktuelles zu Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen informiert
Sie auch unser Newsletter.

© Ensembles „Sei Colori“

Konzert zur Passionszeit: Pater noster

10. März 2019 um 17 Uhr

Mit dem diesjährigen Konzert des Ensembles „Sei Colori“ wird die Reihe von Veranstaltungen zur Passionszeit vor dem Telgter Hungertuch wieder aufgenommen.

Das Telgter Hungertuch von 1623 zeigt den Leidensweg Christi mit seinen verschiedenen Stationen. Dem „Lamm Gottes“ als Symbol für den Opfertod Christi ist eine eigene Darstellung gewidmet. An diesen Bildern orientiert sich die textliche Auswahl der Kompositionen des Konzertes. Umrahmt von Vertonungen des „Pater noster“, des Gebetes des Herrn, erklingen Werke aus Renaissance, Barock, Romantik und Neuzeit. Auf dem Programm stehen Motetten (u. a.) von Johann Christoph Bach, Johann Georg Albrechtsberger, Orlando di Lasso, Peter Cornelius, Max Reger und Maurice Duruflé. Zeitgenössische Texte zum Passionsgeschehen geben neben den musikalischen Eindrücken zusätzliche inhaltliche Impulse.

Mit dem diesjährigen Konzert des Ensembles „Sei Colori“ wird die Reihe von Veranstaltungen zur Passionszeit vor dem Telgter Hungertuch wieder aufgenommen. Das monumentale Tuch bildet den Anknüpfungspunkt und die Kulisse für das Konzert. Musik, Texte und Bilder verschmelzen zu einem intensiven Gesamterlebnis.

Das Vokalensemble „Sei Colori“, diesmal in einer Besetzung mit fünf Sängerinnen und Sängern, bietet mit ihrer Vielstimmigkeit ein faszinierend reichhaltiges Spektrum an Klangfarben, welches dem Ensemble seinen programmatischen Namen gegeben hat. Es singen Esther Remmen und Sophie Richter (beide Sopran), Stephan Hinssen (Tenor), Peter Amadeus Schneider (Bariton), Hanno Kreft (Bass).

Karten für das Konzert sind bei der Buchhandlung LesArt
sowie im Museum erhältlich.
Vorverkauf 10 €, Abendkasse 12 €
Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de

Foto: T. Heller © RELíGIO
Blick auf die Museumsgebäude mit
dem neuen Anbau, Juni 2012,
Foto: © REGIO

Festakt- 50 Jahre Freundeskreis REGIO e.V.

30. März 2019 um 17 Uhr

1969 aus der Taufe gehoben, feiert der Freundeskreis des Museums REGIO in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Der nach schwierigem Anfang seit langen Jahren erfolgreiche Verein zählt gegenwärtig rund 180 Mitglieder.

Mit einer Festveranstaltung im „Hungertuchraum“ des Museums begeht der Verein gemeinsam mit den geladenen Gesellschaftern sein Jubiläum. Als Festrednerin konnte die Kulturdezernentin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, Frau Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger, gewonnen werden.

Für die musikalische Begleitung der Veranstaltung sorgt der Streicherkreis der Musikschule Telgte unter der Leitung von Charlotte Ketel.

Foto: © REGIO

Der Freundeskreis des REGIO ist
durch die Förderung der Stiftung der
Sparkasse Münsterland Ost im Besitz
einer Sammlung von mehr als 3.000
Ostereiern aus aller Welt, die er dem
Museum dauerhaft zur Verfügung stellt.

Frohe Ostern! Ostereier aus aller Welt

17. März bis 28. April 2019

Eier sind zu Ostern nicht mehr wegzudenken. Ob bunt gestaltet oder einfach gefärbt, ausgeblasen oder gekocht - Ostereier gibt es mit vielerlei Besonderheiten. Insbesondere das Verzieren, Bemalen und Färben von Eiern gehört dazu.

In den verschiedenen Techniken und Formen des Verzierens bildet sich die Volkskunst der jeweiligen Region ab. Mit einfachen Hilfsmitteln entstehen künstlerische Motive in farbenfroher Pracht. Die Art der Ornamente und die Farbigkeit werden vor allem durch die dabei verwendeten Techniken bestimmt. Häufig werden Ostereier zu einem dekorativen Zweck verziert. Bei anderen wird jedoch auch eine bestimmte Aussage unterstrichen, wie etwa bei Eiern zum Verschenken.

Der Freundeskreis des REGIO ist durch die Förderung der Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost im Besitz einer Sammlung von mehr als 3.000 Ostereiern aus aller Welt, die er dem Museum dauerhaft zur Verfügung stellt.

Viele dieser Ostereier sind mit christlichen Motiven versehen. In der beindruckenden Sammlung befinden sich mit Batik verzierte, bemalte, gekratzte und geätzte Ostereier. Gesammelt wurden sie von der Privatsammlerin Barbara Kruhöffer aus Loccum.

Eine Auswahl aus dieser außergewöhnlichen Sammlung wird nun erstmals gezeigt. Die Ausstellung bietet Ostereier aus unterschiedlichen Ländern und Regionen mit einem faszinierenden Spektrum an Farben, Schmuckformen und Motiven.

Foto: © REGIO

Vortrag „Glaube und Leben im katholischen Telgte zur Weimarer Zeit“

Dienstag, 12.03.2019, 18 Uhr

Der Referent, Prof. a. D. Dr. Rüdiger Robert, geht in seinem Vortrag über das katholische Milieu in der Emsstadt nicht nur der Bedeutung des Glaubens für die Lebens- und Jahreswenden der Menschen in Telgte vor rund 100 Jahren nach, sondern erkundet auch die seinerzeitig vorherrschenden Einstellungen zu Ehe und Familie, Sitte und Moral. Darüber hinaus werden die Prägung des Vereins- und des kommunalen Lebens durch das katholische Milieu in Telgte untersucht.

Nicht zuletzt wird auf das Verhältnis zwischen dem Katholizismus und drängenden Fragen wie dem Verhältnis zum Protestantismus und Judentum, der Haltung zu Demokratie und zur Weimarer Republik, zur aufkommenden Moderne und zur fortschreitenden Industrialisierung sowie zum Nationalsozialismus eingegangen.

Wesentliche Quelle für den Vortrag ist „Der Marienbote“, das einzige als Pfarr- und Amtsblatt während der Weimarer Zeit kontinuierlich in Telgte erscheinende Publikationsorgan. Der Vortrag wendet sich an alle interessierten Telgter.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Foto: © REGIO

Workshop: Ostereier verzieren

Samstag und Sonntag, den 23./24. März, 11 - 18 Uhr

Ostereier verzieren in alten Techniken Wachsbatik, Kratztechnik und das Färben mit aufgelegten Pflanzen können Kinder und Erwachsene unter Anleitung von Barbara Kruhöffer (Eiersammlerin) ausprobieren. Bitte bringen Sie ausgeblasene weiße Eier (von innen und außen gereinigt) mit. Es wird ein Unkostenbeitrag von 3 € erhoben.

Foto: © REGIO

Spirituelles Wochenende
Innehalten im Kraftort Telgte

14. bis 16. Juni 2019

Das Museum REGIO, die Kirchengemeinde St. Marien, die Stadt Telgte und die Wallfahrtsgilde laden zu einem Wochenende ein, das eine Auszeit in unserem hektischen Alltag bietet.

Sie haben die Möglichkeit, der Stille im Morgengrauen nachzuspüren oder in der Wallfahrtskapelle nonstop dem Klang der Worte aus Heiligen Schriften zu lauschen. Sie können sich in das Rauschen des Emswassers vertiefen oder einen Blick in den Himmel werfen. Eine lange Tafel lädt zum gemeinsamen Verweilen bei einem geselligen Essen von mitgebrachten Speisen ein. Im Museum REGIO werden am Samstag und Sonntag spirituelle Führungen durch die Ausstellung geboten, Klangkonzerte sowie Yoga und Biodanza im Museumsgarten. Das Wochenende wird am Freitagabend mit einem Konzert eröffnet. Den Abschluss bildet ein kurzer Pilgerweg durch die Natur mit Ausdruckstanz an mehreren Stationen.

Der Museumseintritt berechtigt zum kostenlosen Besuch aller Veranstaltungen im REGIO

Foto: © REGIO

Ein Leben mit der Kunst
Die Sammlung Röhnisch

21. Juli bis 1. September 2019

Der ehemalige Pfarrer und Kunstsammler Diethelm Röhnisch aus Wesel ist bereits seit mehr als 55 Jahren von moderner Kunst fasziniert. Im Laufe der Jahre hat er eine umfangreiche Sammlung mit Werken von Albers, Beuys, Grosse, Mields, Wewerka und anderen namhaften Künstlerinnen und Künstlern zusammengetragen. Wichtig ist ihm dabei gewesen, dass die Werke einen Bezug zu seinem Leben aufweisen. Seine Sammlung übergibt er nun dem Museum REGIO, das aus diesem Anlass ausgewählte Werke dieser Sammlung zeigt.