Vorschau

Hinweise auf kommende Sonderausstellungen und Veranstaltungen.
Über Aktuelles zu Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen informiert
Sie auch unser Newsletter.

Foto: © REGIO

Vorschau: Ein Leben mit der Kunst
Die Sammlung Röhnisch

21. Juli bis 1. September 2019

Der ehemalige Pfarrer und Kunstsammler Diethelm Röhnisch aus Wesel ist bereits seit mehr als 55 Jahren von moderner Kunst fasziniert. Im Laufe der Jahre hat er eine umfangreiche Sammlung mit Werken von Albers, Beuys, Grosse, Mields, Wewerka und anderen namhaften Künstlerinnen und Künstlern zusammengetragen. Wichtig ist ihm dabei gewesen, dass die Werke einen Bezug zu seinem Leben aufweisen. Seine Sammlung übergibt er nun dem Museum REGIO, das aus diesem Anlass ausgewählte Werke dieser Sammlung zeigt.

Den Museumsbesuchern bietet sich ein besonderes Erlebnis:
Die Ausstellung von Werken aus der vielseitigen Sammlung des ehemaligen evangelischen Pfarrers Diethelm Röhnisch gibt einen Einblick in fast 60 Jahre Sammlungstätigkeit eines gläubigen und zugleich von der Kunst inspirierten Menschen. Zugleich ist in der Sammlung eine Reihe bedeutender Namen vertreten, wie beispielsweise Joan Miró, Madeleine Dietz, Joseph Beuys, Katharina Grosse, Gerhard Richter, Le Corbusier, Josef Albers, Rune Mields.

Dabei waren es nicht die großen Namen und der Wert der Werke, die den Sammler interessierten, sondern die Frage: „Ist das Bild oder Objekt wichtig für mich, beschäftigt es mich in meinem Bildgedächtnis, hat es sich dort eingeprägt?“ Von Anfang an war die Neugier, „was würde dieses Werk bei mir bewirken“, ein wichtiges Moment.

Ein Schwerpunkt der Sammlung hing natürlich mit dem Beruf des Sammlers als Pfarrer zusammen. Diethelm Röhnisch resümiert: „Das 'Religiöse' ist dabei nicht irgendeine dogmatische Wahrheit, sondern der letzte Grund für unser Leben, also das, was mich unbedingt angeht ­ das, was mich am Ende in meinem Leben mit diesem Bild verbindet. “

79. Krippenausstellung
Auf der Suche nach dem Licht der Welt

09. November 2019 bis 26. Januar 2020

Das diesjährige Thema der Krippenausstellung bezieht sich auf die Bibelstelle Johannes 8,12 “Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben". Das Licht spielt in der Bibel immer wieder eine wichtige Rolle.

Unser Weihnachtsfest ist geprägt von Lichtsymbolik, die die Ankunft von Jesus Christus vorbereitet. Er bringt das Licht in die Welt. Fast 100 Künstlerinnen und Künstler haben sich mit diesem Thema kreativ auseinandergesetzt. Die 79. Krippenausstellung bietet ein überaus reiches Spektrum unterschiedlicher Arbeiten, angefangen von der klassischen Krippe über Gemälde bis zur Lichtkunst.

Das umfangreiche Begleitprogramm zur Ausstellung entnehmen Sie bitte unserer Homepage. An allen Sonntagen findet um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung statt.