Jesu Geburt, Roman Sledz
Foto: Christian Ring
© REGIO

78. Krippenausstellung „Zur Krippe her kommet...“

Am 10. November wird die Telgter Krippenausstellung unter dem Thema „Zur Krippe her kommet...“ eröffnet - aufgrund der kurzen Adventszeit eine Woche früher als sonst. Fast 90 Aussteller haben Arbeiten zur Verfögung gestellt.

Die Ausstellung wartet wieder mit einigen Besonderheiten auf: Erstmalig haben wir einem Künstler besondere Aufmerksamkeit gewidmet. In diesem Jahr ist dies der polnische Volkskünstler Roman Sledz. Anlässlich seines 70. Geburtstages hat es im Sommer eine Wanderausstellung durch Polen und Deutschland gegeben; die letzte Station dieser Ausstellung ist nun die Telgter Krippenausstellung.

Ein Werk dieses manieristischen Schnitzers ist das Plakatmotiv. Erstmalig sind in der Krippenausstellung auch mehrere Künstler der Bildhauerinnung Baden-Württemberg vertreten - der einzigen Bildhauerinnung, die es in Deutschland noch gibt. Schließlich werden in der Ausstellung wieder viele kreative Krippendarstellungen geboten, von der Recyclingkrippe bis zur filogranen Papierarbeit der fast neunzigjährigen Künstlerin Erika Spiegel.

Es lohnt sich sehr, die neue Krippenausstellung anzusehen. Sie ist lebendig und innovativ.

Öffentliche Führungen
Veranstaltungskalender
Anfahrt


Der Aufbau der Krippenausstellung hat begonnen.

Über 90 Künstlerinnen und Künstler sind an der Ausstellung beteiligt. Sie kommen aus ganz Deutschland mit einem Schwerpunkt in Westfalen. Die Ausstellung wird in diesem Jahr bereits am 10. November eröffnet.

Buchungen für Führungen unter:

Tel. +49 - 2504 - 93 120
Fax +49 - 2504 - 79 19
museum@telgte.de




Immanuel-Krippe, Ivonne Demetz, Romina Demetz, Gerald Demetz
Foto: Christian Ring
© REGIO