Festakt zum 80-jährigen Bestehen des Museums
Foto © REGIO

Festakt zum 80-jährigen Bestehen des Museums REGIO

Das REGIO spreche gläubige Christen, aber auch Konfessionslose an. Darüber hinaus sei es offen für unterschiedliche Perspektiven, sagte die Staatsministerin für Kultur und Medien im Bundeskanzleramt weiter. Sie lobte „Es grenzt nicht aus, sondern verbindet.“ Damit trage das Haus nicht nur zur Bewahrung des kulturellen Erbes, sondern auch zur Verständigung in der pluralistischen Gesellschaft bei. In einem sehr persönlichen Teil ihrer Rede bekundete Grütters als in Münster aufgewachsene Katholikin außerdem, dass das das Museum für sie eine wichtige Orientierungshilfe gewesen sei. (...)

Generalvikar Norbert Kleyboldt überbracht die Grüße von Bischof Dr. Felix Genn und bekundete seine eigene große Verbundenheit mit dem Museum. Die Krippenausstellungen zur Weihnachtszeit hätten ihn sehr geprägt, bekannte Kleyboldt. Der Generalvikar bescheinigte dem Museum einen besonderen Charme, der sich in großer Beliebtheit und Bescheidenheit im öffentlichen Erscheinungsbild dokumentiere.

Pressedienst des Bistums Münster

Zurück