Hl. Jakobus, geschnitzt und farbig
gefasst, aus der Zeit um 1520 aus der
katholischen Pfarrkirche St. Cornelius
und Cyprianus in Westbevern

Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft übernimmt
die Schirmherrschaft für „Pilgerwelten“

Die Deutsche St. Jakobus-Gesellschaft e.V hat auf ihrer Sitzung am 30. Juni beschlossen, die Schirmherrschaft für die Sonderausstellung „Pilgerwelten“ zu übernehmen, die im Jahr 2015 im Museum REGIO gezeigt wird.

Die Deutsche Jakobus Gesellschaft erforscht und dokumentiert eine Fülle an Material zum Pilgerwesen im französischen, spanischen und deutschen Sprachraum. Darüber bietet die Gesellschaft spirituelle und praktische Hilfe für Pilger an und unterstützt Jakobusbruderschaften vor Ort. Besonderes Augenmerk gilt den mit der Pilgerfahrt in Verbindung stehenden Stätten, die von der Gesellschaft gepflegt und erhalten werden.

Da die Wege der Jakobspilger ganz Europa durchziehen, fördert der wissenschaftliche Beirat der Gesellschaft die Begegnung und den fachlichen Austausch auf europäischer Ebene. Schließlich unterstützt die Gesellschaft auch die Entwicklung neuer Wege auf der Grundlage der alten Pilgerstraßen, wie beispielsweise das Projekt „Wege der Jakobspilger in Westfalen“ der LWL-Altertumskommission für Westfalen.

Aufgrund dieser vielfältigen Aktivitäten unterstützt die Gesellschaft das Museum REGIO in ideeller wie auch in fachlicher Hinsicht. Prof. Dr. Klaus Herbers, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates und Dr. Robert Plötz, der der Gesellschaft 25 Jahre als Präsident vorstand, werden im Begleitband zu Ausstellung mit Beiträgen über die Geschichte des Jakobsweges und zu historischen Pilgerberichten vertreten sein.

Zurück